Imprint / Terms and Conditions

work-in-arts is powered by ARTBUTLER. ARTBUTLER is a brand of

teamspring GmbH, Reichenberger Strasse 113a, 10999 Berlin / Germany
Amtsgericht Berlin-Charlottenburg, Handelsregisternummer: HRB 93459, USt-IdNr.: DE814045271
represented by Dirk Herzer (Geschäftsführer)

+49 30 48623066
hello@workinarts.com


Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

der teamspring GmbH, Reichenberger Strasse 113a, 10999 Berlin (nachfolgend „teamspring“)

für die Nutzung der Internet-Plattform www.work-in-arts.com (“Website”).

1. Vertragsgegenstand und Geltungsbereich

1.1. Die Website bietet eine Jobbörse, in der zwischen Arbeitgebern und Arbeitssuchenden (beide nachfolgend auch „Nutzer“) im Bereich der Kunstwirtschaft vermittelt wird.
1.2. Diese AGB gelten für alle im Zusammenhang mit der Nutzung der Website und der dort angebotenen Dienstleistungen stehenden Willenserklärungen und rechtsgeschäftlichen oder rechtsgeschäftsähnlichen Handlungen des Nutzers.
1.3. Es gilt der zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses auf der Website angegebene Leistungsumfang.

2. Registrierung, Nutzungsgebühren

2.1. Die Nutzung einiger Leistungen der Website erfordert eine Registrierung durch den Nutzer.
2.2. Für Arbeitgeber ist die Inanspruchnahme der auf der Website angebotenen Dienste kostenpflichtig, soweit dies zum Zeitpunkt der Nutzung auf der Website angegeben ist.

3. Vertragsdauer, Kündigung, Widerrufsrecht für Verbraucher

3.1. Der Vertrag über kostenpflichtige Leistungen wird über die jeweils bei der Buchung gewählte Laufzeit abgeschlossen und endet am Ende dieser Laufzeit automatisch. Wird die Inanspruchnahme der Leistung vor Ende der gebuchten Laufzeit vom Nutzer beendet, endet damit auch der Vertrag vorzeitig.
3.2. Das Recht zur außerordentlichen, fristlosen Kündigung aus wichtigem Grunde bleibt unberührt. teamspring ist insbesondere bei Vorliegen der folgenden wichtigen Gründe zur außerordentlichen Kündigung berechtigt:
Bereitstellung von rechtswidrigen, sittenwidrigen, jugendgefährdenden, rassistischen oder imageschädigenden Inhalten auf der Website,
Missbräuchliche Nutzung der Website,
Zahlungsverzug von mehr als 30 Tagen.
3.3. Sofern der Nutzer Verbraucher ist, steht ihm ein Widerrufsrecht gemäß dem ANHANG zu diesen AGB zu.
3.4. Teamspring behält sich vor, den Vertrag ohne Angabe von Gründen innerhalb der ersten 7 Tage ab Vertragsschluss fristlos zu kündigen (Sonderkündigungsrecht).

4. Rechte, Leistungsverweigerungsrecht

4.1. teamspring räumt dem Nutzer das einfache (d.h. nicht ausschließliche) Recht ein, die vertragsgegenständlichen Dienste auf der Website für die Dauer des Vertrages im produktspezifisch vorgegebenen Umfang zu nutzen
4.2. Der Nutzer darf seinen Zugang zur Website an Dritte weder veräußern, noch verschenken, verleihen, vermieten oder in irgendeiner anderen Weise Dritten die Nutzung der Website ermöglichen. Die Nutzung der Website ist ausschließlich zu den vereinbarten Zwecken zulässig.
4.3. Der Nutzer garantiert, dass die von ihm in auf der Website eingestellten Daten und Inhalte Rechte Dritter und/oder gesetzliche Vorschriften nicht verletzen; Der Nutzer wird teamspring anderenfalls von Ansprüchen Dritter auf erstes Anfordern freistellen. Weitergehende Ansprüche von teamspring bleiben unberührt.
4.4. teamspring behält sich vor, die Leistung ohne Vorankündigung zu verweigern (d.h. insbesondere den Zugang zur Website zu sperren), wenn
Der Nutzer wesentliche Vertragspflichten, einschließlich der Pflichten und Garantien aus vorstehendem Absatz 4.2. oder Absatz 4.3. verletzt,
Ein wichtiger, außerordentlicher Kündigungsgrund vorliegt,
Der Nutzer mit einer Zahlung in Verzug geraten ist.

5. Zahlung

5.1. Es gelten die auf der Website aufgeführten Preise in EURO.
5.2. Die Rechnungstellung durch teamspring erfolgt ausschließlich digital (z.B. PDF-Rechnung per E-Mail).
5.3. Dem Nutzer stehen die auf der Website aufgeführten Zahlungsmethoden zur Verfügung.

6. Datenschutz

6.1. Sämtliche vom Nutzer mitgeteilte personenbezogenen Daten (Anrede, Name, Anschrift, Geburtsdatum, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Bankverbindung, Kreditkartennummer etc.) erhebt und speichert teamspring ausschließlich gemäß den Bestimmungen des deutschen Datenschutzrechts.
6.2. Die personenbezogenen Daten des Nutzers, soweit diese für die Begründung, inhaltliche Ausgestaltung oder Änderung des Vertragsverhältnisses erforderlich sind (Bestandsdaten), werden ausschließlich zur Durchführung des Vertrages verwendet.
6.3. Die personenbezogenen Daten des Nutzers, welche erforderlich sind, um die Inanspruchnahme der Website zu ermöglichen und abzurechnen (Nutzungsdaten), werden ebenfalls ausschließlich zur Durchführung des Vertrages verwendet. Darüber hinaus ist teamspring berechtigt, Nutzungsdaten in aggregierter und anonymisierter Form zu nutzen, um zum Zwecke der Verbesserung der Website Statistiken zu erstellen und Auswertungen durchzuführen.
6.4. Das Hosting der an teamspring übermittelten Daten erfolgt auch über (ggf. ausländische) Drittdienstleister.

7. Haftung für Sach- und Rechtsmängel

7.1. Die Funktionalität der Website richtet sich nach den Angaben im Angebot. Technische Daten, Spezifikationen und Leistungsangaben in öffentlich zugänglichen Quellen (z.B. auf unserer Internetseite) sind keine Beschaffenheitsangaben.
7.2. teamspring wird die Website in einem zum vertragsgemäßen Gebrauch geeigneten Zustand überlassen und erhalten. Die Pflicht zur Erhaltung beinhaltet nicht die Anpassung der Website an veränderte Einsatzbedingungen und technische und funktionale Entwicklungen wie Veränderung der IT-Umgebung, insbesondere Änderung der Hardware oder des Betriebssystems, Anpassung an den Funktionsumfang konkurrierender Produkte oder Herstellung der Kompatibilität zu neuen Datenformaten.
7.3. Ansprüche des Nutzern wegen Sach- und/oder Rechtsmängeln verjähren innerhalb einer Frist von 12 Monaten.
7.4. Die Haftung bei Ereignissen höherer Gewalt ist ausgeschlossen.
7.5. Eine verschuldensunabhängige Schadensersatzhaftung für Mängel, die bereits bei Vertragsschluss vorhanden waren, ist ausgeschlossen.

8. Haftung im Übrigen

8.1. teamspring  haftet für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Für leichte Fahrlässigkeit haftet teamspring nur bei Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht (Kardinalpflicht), deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Nutzer regelmäßig vertrauen darf, sowie bei Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.
8.2. teamspring schuldet eine branchenübliche Sorgfalt. Bei der Feststellung, ob teamspring ein Verschulden trifft, ist zu berücksichtigen, dass Software technisch nicht fehlerfrei erstellt werden kann.
8.3. Die Haftung ist im Falle leichter Fahrlässigkeit summenmäßig beschränkt auf die Höhe des vorhersehbaren Schadens, mit dessen Entstehung typischer Weise gerechnet werden muss; maximal ist diese Haftung jedoch beschränkt auf EUR 20.000,- pro Schadensfall und insgesamt auf EUR 35.000,- aus dem Vertragsverhältnis.
8.4. Für den Verlust von Daten haftet teamspring nicht. Es ist Sache des Nutzers, Sicherungskopien der Daten zu erstellen.
8.5. Die vorstehenden Regelungen gelten auch zugunsten von Erfüllungsgehilfen von teamspring.
8.6. Die Haftung nach zwingenden gesetzlichen Vorschriften (z.B. Produkthaftungsrecht) bleibt unberührt.

9. Vertraulichkeit

Die Parteien verpflichten sich, alle vertraulichen Informationen, die ihnen bei der Durchführung dieses Vertrags bekannt werden, vertraulich zu behandeln und nur für vertraglich vereinbarte Zwecke zu verwenden. Dies gilt auch nach Beendigung des Vertrags fort.

10. Schlussbestimmungen

10.1. Vertragssprache ist Deutsch.
10.2. teamspring hat das Recht, sich zur Erfüllung dieses Vertrags Subunternehmer zu bedienen.
10.3. Änderungen dieser AGB teilt teamspring dem Nutzern schriftlich mit. Widerspricht der Nutzer der Änderung nicht innerhalb von vier Wochen nach Zugang der Mitteilung, gelten die Änderungen als durch den Nutzern anerkannt.
10.4. Auf diesen Vertrag findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland mit Ausnahme des UN-Kaufrechts (United Nations Convention on Contracts for the International Sale of Goods vom 11.4. 1980) Anwendung.
10.5. Die Parteien vereinbaren Berlin als ausschließlichen Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus und im Zusammenhang mit diesem Vertrag, vorausgesetzt dass der Auftraggeber ein Kaufmann im Sinne des deutschen Handelsgesetzbuchs ist oder der Auftraggeber bei Klageerhebung keinen Sitz in der Bundesrepublik Deutschland hat.
10.6. Sofern dieser Vertrag die Schriftform vorschreibt, ist diese mit der Textform gemäß § 126b BGB erfüllt (z.B. E-Mail, Fax).
10.7. Die Unwirksamkeit einzelner Regelungen dieses Vertrags lässt die Wirksamkeit der übrigen Regelungen unberührt. In diesem Fall verpflichten sich die Parteien, sich auf wirksame Regelungen zu verständigen, die wirtschaftlich dem intendierten Zweck der unwirksamen Regelungen am nächsten kommen. Dies gilt entsprechend für die Schließung etwaiger Lücken in diesem Vertrag.

Stand der AGB: 28. April 2015

ANHANG

Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht (gilt nur für VERBRAUCHER)

Der Nutzer das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Fügen Sie Ihren Namen, Ihre Anschrift und, soweit verfügbar, Ihre Telefonnummer, Telefaxnummer und E-Mail-Adresse ein. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Muster-Widerrufsformular
(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

An: teamspring GmbH, Reichenberger Strasse 113a, 10999 Berlin, E-Mail: hello@workinarts.com

– Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

– Bestellt am (*)/erhalten am (*)

– Name des/der Verbraucher(s)

– Anschrift des/der Verbraucher(s)

– Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

– Datum

(*) Unzutreffendes streichen.

Work in Arts

WIA is the job portal for the European art market, the first place to go for everyone working in the art business.

Contact us

work-in-arts is powered by ARTBUTLER
teamspring GmbH
Reichenberger Str. 113a
10999 Berlin
hello@workinarts.com

Newsletter


Follow us on